WE ARE HIRING! | JOBS @LANA LABS

Aktivität

Aktivität
December 9, 2018 Jonny

Aktivität

Aktivitäten beschreiben im Geschäftsprozessmanagement Aufgaben oder Tätigkeiten, deren zusammenhängende Abfolge einen Prozess ergibt. Aktivitäten können von Personen oder (automatisiert) von Maschinen ausgeführt werden. Eine Aktivität wird innerhalb einer bestimmten Bearbeitungszeit umgesetzt und kann weitere Eigenschaften wie beispielsweise eine verantwortliche Person oder einen bestimmten Kostensatz haben.

Was gibt es für Aktivitätstypen?

Der Typ einer Aktivität klassifiziert eine Aktivität genauer. Laut der BPMN 2.0 gibt es die Typen Senden, Empfangen, Benutzer, Manuell, Geschäftsregel, Service und Script. In der BPMN werden sie in der linken oberen Ecke der Aktivitäten visualisiert.

Senden - Process Mining Glossary | Lana Labs  Senden
Empfangen - Process Mining Glossary | Lana Labs  Empfangen
Benutzer - Process Mining Glossary | Lana Labs  Benutzer
Manuell - Process Mining Glossary | Lana Labs  Manuell
Geschäftsregel - Process Mining Glossary | Lana Labs  Geschäftsregel
Service - Process Mining Glossary | Lana Labs  Service
Skript - Process Mining Glossary | Lana Labs  Skript

Der Typ “Senden” Senden - Process Mining Glossary | Lana Labs wird einer Aktivität zugeordnet, wenn beispielsweise ein Angebot an einen Kunden geschickt wird. Dadurch wird das Versenden beziehungsweise Ausgehen einer Nachricht oder Dokumentes, in diesem Fall das Angebot, verdeutlicht.  Man kann dieses Angebot ebenfalls als Output des entsprechenden Schrittes bezeichnen.

Wird die Aktivität mit “Empfangen” Empfangen - Process Mining Glossary | Lana Labs gekennzeichnet, ist bei dieser der Eingang einer Nachricht, eines Dokuments oder einer Datei zu erwarten. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Bearbeiter einer Behörde einen Antrag bekommen, den sie bearbeiten sollen. Für die Aktivität wird also ein Input erwartet.

Bei beiden Aktivitäten kann auf die Typen verzichtet werden. Dann sollte der Nachrichten- / Dateieingang bzw. -ausgang durch Ereignisse abgebildet werden, damit die Informationen nicht verloren gehen.

Eine Aktivität, die als “Benutzer” Benutzer - Process Mining Glossary | Lana Labs gekennzeichnet ist, wird von einem IT-System ausgelöst. Das System fordert dabei  den Nutzer zur Ausführung einer Aktivität, beispielsweise der Eingabe von Daten, auf.

Die Klassifizierung “Manuell” Manuell - Process Mining Glossary | Lana Labs sagt aus, dass die Aufgabe von dem Bearbeiter händisch ausgeführt wird. So eine Aufgabe kann zum Beispiel das analoge Ausfüllen eines Urlaubsantrags sein.

Wird eine Aktivität vom Typ “Geschäftsregel” Geschäftsregel - Process Mining Glossary | Lana Labs ausgeführt, sind bei der Erfüllung dieser Aufgabe geschäftliche Regelungen zu berücksichtigen. Solche Geschäftsregeln sind zum Beispiel Tarifsätze oder “Service-Level-Agreements”..

Die Klassifizierung “Service” Service - Process Mining Glossary | Lana Labs wird dann verwendet, wenn eine Aufgabe automatisiert von einem IT-System ausgeführt wird. Ein Beispiel dafür ist der automatisierte Versand einer Bestellbestätigung.

Wird eine Aufgabe von einer Process Engine ausgeführt, wird sie mit dem Typ “Script” Skript - Process Mining Glossary | Lana Labs klassifiziert.

Wie können Aktivitäten ausgeführt werden?

Neben der Vergabe von Aktivitätstypen werden Aktivitäten in der BPMN 2.0 durch Markierungen noch genauer spezifiziert. Markierungen beschrieben dabei, wie die Aufgabe ausgeführt wird.

Teilprozess - Process Mining Glossary | Lana Labs  Teilprozess
Schleife - Process Mining Glossary | Lana Labs  Schleife
Parallel - Process Mining Glossary | Lana Labs  Parallele Mehrfachausführung
Sequentiell - Process Mining Glossary | Lana Labs  Sequentielle Mehrfachausführung
Ad Hoc - Process Mining Glossary | Lana Labs  Ad-Hoc
Kompensation - Process Mining Glossary | Lana Labs  Kompensation

Wird ein Prozess als “Teilprozess” Teilprozess - Process Mining Glossary | Lana Labs spezifiziert, bedeutete das, dass dieser Prozessschritt wiederum aus mehreren einzelnen Prozessschritten mit fester Reihenfolge besteht.

Eine Aktivität wird als “Schleife” Schleife - Process Mining Glossary | Lana Labs klassifiziert, wenn eine Aktivität solange ausgeführt wird, wie eine festgelegte Bedingung gilt oder nicht gilt. So eine Bedingung ist zum Beispiel eine Auslastungsgrenze. Die Aktivität “Cloudinstanzen starten” wird beispielsweise so lange ausgeführt, bis 75% der Serverkapazitäten belegt sind.

Wird eine Aktivität als “parallele Mehrfachinstanz” Sequentiell - Process Mining Glossary | Lana Labs oder “sequentielle  Mehrfachinstanz” Parallel - Process Mining Glossary | Lana Labs klassifiziert, so wird die Aktivität mehrfach erzeugt und diese parallel oder sequentiell ausgeführt.

Weiterhin kann ein Prozess als “Ad Hoc” Ad Hoc - Process Mining Glossary | Lana Labs spezifiziert werden. Als Ad Hoc werden Teilprozesse gekennzeichnet, deren Aktivitäten in beliebiger Reihenfolge sowie mehrmals ausgeführt werden. Das Ausfüllen eines Formular ist ein Beispiel für einen Ad Hoc-Prozess, da es keine Rolle spielt, welches Feld zuerst ausgefüllt wird. Aktivitäten in Ad Hoc-Prozessen können darüber hinaus auch übersprungen werden.

Eine Aktivität wird nur als “Kompensation” Kompensation - Process Mining Glossary | Lana Labs gekennzeichnet, wenn es im Prozess das entsprechende Kompensationsereignis gibt. Eine als Kompensation gekennzeichnete Aktivität wird ausgeführt, um vorherige Prozessschritte rückgängig zu machen. Es wird also von der Kompensationsaktivität zurück zum Kompensationsereignis “gesprungen”.

 

Verwandte Begriffe: Prozessmodell, Modellierung, Direct Follower Graph, Process Discovery, BPMN, Geschäftsprozess, Bearbeitungszeit

Bildquelle 

« Back to Glossary Index